Norwegische Besonderheiten

Einige Norwegische Besonderheiten

Die Stadt mit dem kürzesten Namen auf der Welt heisst «Å» und liegt auf den Lofoten. Das Strassenschild ist mit Spezialschrauben festgemacht, weil es immer wieder geklaut worden ist. Das Dorf ist nach dem gleichnamigen Flüsschen benannt, das durch das Dorf fliesst. Es ist das westlichste Dorf auf den Lofoten, da wo die Strasse E 10 beginnt resp. aufhört.

Alle sagen sich «du». Nur die Königsfamilie wird gesietzt.

Trottoirs und Parkbänke sind beheizt.

An Norwegischen Häusern sieht man keine Fensterläden oder Lamellenstoren. Die warm beleuchteten Fenster bieten überall Einblick ins Innenleben der Häuser.
Fenster öffnen gegen aussen. So dichten sie bei Wind oder Sturm vermutlich besser ab.